Tagung “Luther und Erasmus über Freiheit”, 24.-25.11.2017

Luther und Erasmus über Freiheit

Rezeption und Relevanz eines gelehrten Streits
München, 24.-25.11.2017

Beteiligte Institutionen:
Hochschule für Philosophie München
Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft LMU

Organisatoren: Prof. Dr. Georg Sans SJ (HfPh) / Dr. Jörg Noller (LMU)

Ort: Hochschule für Philosophie München

www.luther-erasmus.de

Freitag, 24.11.2017

I. Rezeption

16.00-17.00 Uhr: Christine Axt-Piscalar (Göttingen): Die christliche Rezeption des Streits

17.00-18.00 Uhr: Amit Kravitz (Jerusalem/München): Die jüdische Luther-Rezeption

BUFFET

II. Diskussion

19.00-20.00 Uhr: Gunther Wenz (München): Luther über die Freiheit des Willens

20.00-21.00 Uhr: Volker Gerhardt (Berlin): Erasmus über die Freiheit des Willens

Samstag, 25.11.2017

III. Relevanz

9.00-10.00 Uhr: Friedrich Hermanni (Tübingen): Luther und Leibniz

10.00-11.00 Uhr: Birgit Recki (Hamburg): Luther und Kant

KAFFEEPAUSE

11.30-12.30 Uhr: Georg Sans (München): Luther und Hegel

BUFFET

13.30-14.30 Uhr: Thomas Frisch/Jörg Noller (München): Luther und Schelling (2 Teile; Noller über Freiheit bei Luther)

14.30-15.30 Uhr: Ruben Schneider (Berlin): Luther und der Molinismus der Gegenwart

KAFFEEPAUSE

16.00-17.00 Uhr: Frank Dettinger (Ditzingen): Luther und die gegenwärtige Freiheitsdebatte